Grüner Tee – 10 Vorteile

Tee gibt es seit vielen Jahrhunderten und er wird wegen seiner medizinischen Eigenschaften und seines leckeren Getränks bewundert. Die gute Nachricht ist, dass es egal ist, warum Sie es trinken, Sie werden alle Vorteile des grünen Tees genießen. Während die östliche Medizin längst verstanden hat, wie erstaunlich grüner Tee ist, haben westliche Forscher erst vor kurzem begonnen, ihn zu untersuchen.

Verschiedene Studien wurden weltweit durchgeführt, und obwohl noch weitere Forschungsarbeiten erforderlich sind, scheint es, dass einige der Vorteile von grünem Tee die folgenden sind:

  1. Abnehmen: Grüner Tee tut ein paar Dinge, die Ihnen helfen, Gewicht zu verlieren. Es hilft bei der Fettverbrennung, beschleunigt den Stoffwechsel und hilft Ihnen, sich voller zu fühlen. All diese Dinge zusammen machen Tee zu einem mächtigen Verbündeten, wenn Sie versuchen, Gewicht zu verlieren.
  2. Blutzuckerregulierung: Es scheint, dass grüner Tee die Art und Weise verändert, wie der Körper Zucker aufnimmt. Es gibt auch einige Hinweise darauf, dass es auch bei der Insulinproduktion hilft, und das sind gute Nachrichten für Menschen, die an Typ-I-Diabetes leiden.
  3. Cholesterin: Grüner Tee senkt im Verdauungstrakt, wie viel Cholesterin der Körper aufnimmt. Nach heutigem Verständnis ist ein zu hoher Cholesterinspiegel ein Risikofaktor für die Entwicklung einer Herzkrankheit. Das bedeutet, dass ein weiterer der möglichen Vorteile von grünem Tee die Verbesserung der Herzgesundheit ist.
  4. Antioxidantien: Grüner Tee ist mit Antioxidantien angereichert. Antioxidantien greifen freie Radikale im Körper an, die nachweislich alle möglichen Gesundheitsprobleme verursachen. Um es einfach auszudrücken, grüner Tee kann Ihre allgemeine Gesundheit verbessern.
  5. Krebs: Obwohl es nicht vollständig verstanden wird, scheint es, als ob die im grünen Tee enthaltenen Polyphenole dazu beitragen, das Krebsrisiko zu verringern. Darüber hinaus scheinen die Gebiete mit dem höchsten Grünteekonsum beim Vergleich der Bevölkerungsdaten auch niedrigere Raten für einige Krebsarten zu haben.
  6. Leberfunktion: Dies ist einer der Bereiche, in denen die östliche und westliche Medizin noch nicht ganz übereinstimmen, aber beide sind sich einig, dass die Leber Giftstoffe aus dem Körper filtert. Es ist also sinnvoll, dass alles, was diese Funktion fördern könnte, es dem Körper ermöglichen würde, noch mehr Giftstoffe zu entfernen, und das würde zu einer besseren Gesundheit führen. Einige glauben, dass grüner Tee hilft, Schwermetalle aus dem Blutkreislauf aufzunehmen, was der Leber die Möglichkeit gibt, mehr Giftstoffe zu filtern.
  7. Stressabbau: Regelmäßige Teetrinker haben oft das Gefühl, dass dies das Beste aus den Vorteilen des grünen Tees ist. Es ist zwar nicht wissenschaftlich, aber es steht außer Frage, dass das Trinken einer Tasse Tee und das Versinken in Gedanken eine gute Möglichkeit ist, den Stress des Tages abzubauen.
  8. Karies: Durch intensive Forschung wird behauptet, dass der tägliche Konsum von grünem Tee Karies verhindern kann. Es wird herausgefunden, dass grüner Tee Bakterien bekämpfen und abtöten kann, die eine der Hauptursachen für Plaque sind.
  9. Herz und Kreislauf: Es kann zu einem verminderten Risiko für Herzinfarkte und Herzerkrankungen führen, indem es die Bildung von Thrombosen reduziert. Verbessert das Verhältnis von gutem Cholesterin zu schlechtem Cholesterin.
  10. Schließlich soll es die Fettverbrennung und den Stoffwechsel im Körper erhöhen. Deshalb wird es von vielen verwendet, die Gewicht verlieren wollten, ohne die Gesundheit zu beeinträchtigen.

Mit allem, was er hat, ist grüner Tee aus vielerlei Gründen ein ausgezeichnetes Getränk. Vielleicht ist das der Grund, warum immer mehr Menschen es trinken.

Der Unterschied zwischen grünem Tee und anderen Pflanzenextrakten von Camellia Sinensis besteht darin, wie er verarbeitet wird. Blätter von grünem Tee werden gedämpft oder gebrüht, was mehr Grund dafür gibt, dass EGCG nicht oxidiert wird. Schwarzer Tee hingegen wird durch Fermentation hergestellt. Der Prozess der Fermentierung der Blätter des schwarzen Tees kann EGCG zu Verbindungen verbergen, die nicht einmal annähernd so wirksam sind wie die ursprünglichen Verbindungen des grünen Tees, um zahlreiche Krankheiten zu bekämpfen und zu verhindern.

Abgesehen von seinen vielen Vorteilen kann grüner Tee einen leichten sogenannten „Nachteil“ haben, nämlich seinen Koffeingehalt. Koffein kann eine Schlafstörung verursachen, die eine Person Schwierigkeiten beim Schlafen bereitet, die auch als Schlaflosigkeit bekannt ist.

Im Vergleich zu Kaffee hat grüner Tee jedoch weniger Koffein. Bei richtigem Konsum können Menschen den unerwünschten Koffeingehalt in ihrem grünen Tee reduzieren.