Ein Kran ist ein Turm oder Ladebaum, der mit Kabeln und Rollen ausgestattet ist, die zum Heben und Senken von Material verwendet werden. Sie werden häufig in der Bauindustrie und bei der Herstellung von schweren Geräten eingesetzt. Krane für den Bau sind in der Regel temporäre Konstruktionen, die entweder am Boden befestigt oder auf einem speziell dafür gebauten Fahrzeug montiert sind.

Sie können entweder von einem Kranführer in einer Kabine, der mit dem Kran mitfährt, über eine Drucktaster-Hängesteuerung oder über eine Funksteuerung gesteuert werden. Der Kranführer ist letztendlich für die Sicherheit der Besatzungen und des Krans verantwortlich.

Mittelalterlicher Kran

Für den Bau der Kathedralen Europas wurden Kraniche des Mittelalters verwendet. Der Kran war während des Baus auf einer Wand befestigt und wurde von Männern angetrieben, die in zwei großen Rädern auf jeder Seite liefen. Krane wurden auch in mittelalterlichen Häfen und auf Werften eingesetzt.

Mobilkrane

Der einfachste Krantyp besteht aus einem Stahlfachwerkträger oder einem Teleskoparm, der auf einer mobilen Plattform montiert ist, die eine Schiene, ein Rad oder sogar auf einem Katzenwagen sein kann. Der Ausleger ist unten angelenkt und kann entweder durch Kabel oder Hydraulikzylinder angehoben oder abgesenkt werden. Teleskopkran

Dieser Krantyp bietet einen Ausleger, der aus einer Reihe von Rohren besteht, die ineinander gesteckt sind. Ein hydraulischer Mechanismus fährt die Rohre aus oder ein, um die Länge des Auslegers zu vergrößern oder zu verkleinern.

Turmkran

Der Turmkran ist eine moderne Form eines Balancekrans. Bei der Befestigung am Boden bieten Turmdrehkrane oft die beste Kombination aus Höhe und Tragfähigkeit und werden auch beim Bau hoher Gebäude eingesetzt.

Autokran

Kräne, die auf einem Gummireifen-LKW montiert sind, sorgen für eine hohe Mobilität. Ausleger, die sich vertikal oder horizontal erstrecken, dienen zum Nivellieren und Stabilisieren des Krans während des Hebevorgangs.

Kran für unwegsames Gelände

Ein Kran, der auf einem Fahrgestell mit vier Gummirädern montiert ist, das für den Einsatz im Gelände ausgelegt ist. Die Ausleger erstrecken sich vertikal und horizontal, um den Kran beim Heben zu nivellieren und zu stabilisieren. Diese Arten von Kränen sind einmotorige Maschinen, bei denen derselbe Motor für den Antrieb des Fahrwerks wie für den Antrieb des Krans verwendet wird. Bei diesen Krantypen ist der Motor normalerweise im Fahrwerk und nicht im oberen Teil montiert.

Ladekran

Ein Ladekran ist ein hydraulisch angetriebener Gelenkarm, der an einem Anhänger befestigt ist, um Geräte auf einen Anhänger zu laden, wobei die zahlreichen Abschnitte bei Nichtgebrauch des Krans auf engstem Raum zusammengeklappt werden können.

Hängekran

Dieser auch als Hängekran bezeichnete Typ wird normalerweise in einer Fabrik eingesetzt, wobei einige von ihnen sehr schwere Lasten heben können. Das Hebezeug ist auf einer Laufkatze montiert, die sich in eine Richtung entlang eines oder zweier Balken bewegt, die sich in einem Winkel zu dieser Richtung entlang von erhöhten oder ebenerdigen Schienen bewegen, die oft an der Seite eines Montagebereichs montiert sind.

In der Grabungswelt werden Krane eingesetzt, um Geräte oder Maschinen zu bewegen. Kräne können Maschinen schnell und einfach in Gräben, steile Hügel oder sogar in Rohrleitungen transportieren. Es gibt viele Arten von Kränen, die vom Aushub bis zum Straßenbau alles bedienen.

Kräne sind auch beim Bau von Brücken oder Konstruktionen von Vorteil. Seit vielen Jahren erweisen sich Krane als ein Gewinn für die Bau- und Aushubindustrie. Kranführer verdienen wirklich gutes Geld, egal welche Art von Kran sie einsetzen.