10 Gründe die für Konjakmehl sprechen

1. Konjakmehl wird aus einer rein pflanzlichen Wurzel gewonnen.

Das Mehl, dass aus der Konjakwurzel gewonnen wird, besteht zu ca. 80 % aus Ballaststoffen. Das Mehl enthält wenig Kalorien und kaum Proteine. Im Vergleich dazu haben Haferflocken einen Ballaststoffanteil von 5 bis 10 Prozent. Die im Konjakmehl enthaltenen Ballaststoffe sind wasserlöslich. Konjakmehl kann bis zum vielfachen seines Volumens Wasser aufnehmen.

2. Konjakmehl eignet sich hervorragend zum abnehmen

Konjakmehl hat keine Kohlenhydrate, daher ist es sehr gut, wenn man sich für Reis und Nudeln aus diesem Mehl gemacht, entscheidet. Konjaknudeln und Konjakreis heißen diese Produkte dann und sind sehr sättigend, weil sie genügend Ballaststoffe enthalten. Das Konjakmehl besteht nur aus der gemahlenen Wurzel und Wasser und ist sehr kalorienarm.

3. Konjakmehl gibt es schon sehr lange

Das Konjakmehl gibt es schon über 1000 Jahre und wird in den Tropen Ostasiens geerntet. Die Asiaten essen die Wurzel schon sehr lange und nun, da daraus auch Mehl gewonnen wird und die Produkte in anderen Ländern mehr Einzug halten, wird das Mehl auch immer beliebter.

4. Im Internet gibt es sehr viele interessante Rezepte mit Konjakmehl

Wer nach Rezepten sucht, bei den man Konjakmehl verwenden kann, der wird im Internet sehr schnell fündig. Mit Konjakmehl kann man backen, Pizza zubereiten, Nudeln und Reis herstellen und Pfannkuchen zubereiten.

5. Konjakmehl ist gut verträglich

Das man mit Konjakmehl gut und schnell abnehmen kann, ist unbestritten. Das Produkt aus der Konjakwurzel ist aber auch sehr gut für Magen und Darm und für den Kreislauf. Durch das aufnehmen von Wasser im Darm sorgt es für einen leichten Stuhlgang. Damit sind die reinen Produkte aus Konjakmehl sehr gut für Allergiker geignet.

6. Auf http://konjakmehl.org gibt es weitere Informationen

Auf der Internetseite http://konjakmehl.org gibt es viele weiter Informationen, Ratschläge und Kaufempfehlungen zu dem Thema Konjakmehl. Weiterhin gibt es auch einen Youtubekanal über Konjakmehl mit den gleichen Informationen

7. Konjakmehl ist preiswert

100 Gramm Konjakmehl kosten ca. 3 bis 5 Euro. Das sieht auf den ersten Blick sehr teuer aus. Allerdings braucht man bei der Zubereitung der Speisen nur eine kleine Menge. Pro Person und Tag geht man von 3 Gramm aus.

8. kaum Nebenwirkungen

Gesundheitlich schwerwiegende Nebenwirkungen konnten weder beim Konajkmehl oder den daraus erstellten Produkten nicht nachgewiesen werden, Bei einer Überdosierung von Konjakmehl, d.h. wenn dem Körper zuviele Ballaststoffe zugeführt werden, kann es zu Blähungen, Übelkeit und Durchfall kommen.

9. Konjakreis

Wer gerne Reis ist, der braucht auf Konjakmehl nicht zu verzichten. Im Internet und in asiatischen Läden kann man den Reis kaufen.

10. Fazit

Wer gerne abnehmen möchte, auf glutenfreie Produkte angewiesen ist und etwas für den Magen und Darm tun möchte, der ist mit Konjakmehl und den draus hergestellten Produkten gut bedient.

Weiter Informationen erhalten Sie auf http://konjakmehl.org.